Zahnputzflocken: 1 TL als Paste mit 1 TL KALTGEPRESSTEM BIOKokosöl ( mit 50 % Laurinsäure – sie unterstützt die natürlich antibakterielle Wirkung zusätzlich) – abends als Nachtisch zum Aufschlecken vor dem Schlafen – ( Paste kann man mind. für 1 Woche mischen ) https://www.qchefsdental.de/product/zahnputzflocken

→ Da Zahnstein unterschiedlich hart ist – ungefähr ist Zahnstein nach 3 Wochen weich –bitte mal kratzen – es löst sich selbst – auch mit Zahnbürste/Fingerling.

WICHTIG: bitte an Größe des Hundes und Zustand der Zähne anpassen:
Starker Zahnstein : 1 TL kleiner Hund – 2 TL mittelgroßer Hund – 3TL Riesen
→ Mehr hilft schneller! – auch 2 Wochen zusätzlich morgens nach dem Futter!   


Zahnpflege Hund

5 Comments

  1. Marliese Kaiser-Schmidt Mai 17, 2019 at 11:17 am

    Ich interessiere mich für Zahnpflegeflocken für einen Golden Redriever und bitte um Erläuterung. Danke. Mfg.

    Reply
  2. Tina Juli 14, 2019 at 11:21 am

    Kann ich die Mischung mit Kokosöl auch als Prophylaxe geben?

    Reply
    1. Qchefs Juli 26, 2019 at 7:34 am

      Ja können Sie!

      Reply
  3. schuster August 2, 2021 at 2:28 pm

    Mein Hund hat zahnstein mag aber eure zahputzflocken .Ich habe es mit Kokosöl und hüttenkäse probier und wenn er es mal frisst dannbenötige tipps denn ich möchte ihn nicht in nakose legen lassen beim tierarzt schleckte er nicht sondern schlingt nur auch eure kaua
    rtikel zum beispiel käse stäbchen geht er niht ran

    Reply
    1. Qchefs September 7, 2021 at 8:17 am

      Hallo Frau Schuster – vielen Dank fürs Schreiben – hier mal die infos – einfach mal ein wenig Leberwurst an die Paste
      mit dem Biokokosöl machen – dann klappt es –

      Starten Sie bitte mit dem Intensiv Rezept:
      1 ganze Tüte Zahnputzflocken nach Volumen ca. 1:1 mit
      BIOKokosöl (bei 25°C flüssig) in einer Plastikbox mischen.
      Sie ist haltbar bis sie leer ist und muss nicht in den Kühlschrank.
      Fürs Entnehmen: Löffel im heißen Wasser erwärmen und abtrocknen.
      Biokokos ist gesund: Mit natürlich antibakterieller Laurinsäure und
      ungesättigten Fettsäuren. (1 TL Biokokospaste = 28 kcal)
      Anfangs: Morgens und abends als Nachtisch zum Aufschlecken-
      besser noch unter die Lefzen schieben- dann ist es direkt auf den Zähnen.
      Nach ca.6 Wochen ist poröser Zahnstein angelöst – der mineralisierte Gelbe
      ist hartnäckiger und dauert länger.
      Sind die Zähne sauber – reduziert man auf abends – mischt z.B. mit Quark oder
      gibt Leckerli. So bildet sich kein neuer Belag.

      Reply

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.